14 Mär

Telefonische Fördermittelberatung auf Türkisch

Das Haus energetisch modernisieren

14.03.2024 13:00 16:00
Telefonisch

Die Stadt Gießen und der Landkreis Gießen bieten zusammen mit der LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA Hessen) am 14.03.2024 und 04.04.2024 eine telefonische Fördermittelberatung für türkischsprachige Bürgerinnen und Bürger in Hessen rund um energetische Sanierung

Rund 85 Prozent der CO2-Emmissionen werden im Bereich Wohnen durch Heizen und Warmwasser verursacht. Umso so älter das Haus, desto höher ist oft der Energieverbrauch – und damit die Energiekosten. Doch der Staat unterstützt mit Förderungen für energieeffiziente Maßnahmen wie zum Beispiel eine neue klimafreundliche Heizung, Fenster oder die Dämmung von Wänden.

Bei der Suche nach geeigneten Förderprogrammen hilft die LEA Hessen kostenlos und bietet türkischsprachige Sprechstunden am 14.03.2024 und 04.04.2024 zwischen 13 und 16 Uhr unter 0611 95017 8440 an.

„Mit dem Angebot erreichen wir gezielt türkischsprachige Mitbürgerinnen und Bürger. Unser Ziel ist es mögliche sprachliche Barrieren auf dem Weg zu einem klimafreundlichen Zuhause aus dem Weg zu räumen. Nur so kann die mitunter finanziell umfangreiche Entscheidung zur Modernisierung bestmöglich informiert getroffen werden.“, so Dr. Karsten McGovern, Geschäftsführer der LEA Hessen.

„Jede energetische Modernisierung lohnt sich doppelt: sie spart Energie und erhöht den Wert der Immobilie, wenn sie später verkauft oder an die Kinder vererbt wird“, so Bürgermeister Alexander Wright von der Stadt Gießen, die zusammen mit der LEA Hessen und dem Landkreis die neue Serviceleistung testet. „Das Angebot soll zum energetischen Sanieren motivieren. Es ist niedrigschwellig und kostenlos und bringt viele Vorteile mit sich, von denen alle profitieren können“, findet Christian Zuckermann, Dezernent für Wohnbauförderung beim Landkreis Gießen.