Klimaschutzaktivit├Ąten und Regionale Klimaschutzpolitik des Landkreises Gie├čen

Im Landkreis Gießen werden pro Jahr etwa 500 Millionen Euro ausgegeben, um fossile Brennstoffe einzukaufen. Wenn ein Teil des Geldes in der Region bleibt, etwa weil Energie aus erneuerbaren Energien genutzt wird, würden alle Bürgerinnen und Bürger im Kreis davon profitieren. 2011 hat der Kreistag einstimmig sehr ambitionierte energiepolitische Ziele beschlossen: Bis 2020 sollen Strom und Wärme im Kreis zu 33 Prozent, bis 2030 zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien gewonnen werden. Mit dem Beschluss zur Unterstützung der Masterplanziele des Bundes sollen darüber hinaus gegenüber 1990 der Treibhausgas-Ausstoß um 95% vermindert, der Endenergieeinsatz um 50% reduziert werden.

 

Mit Unterstützung der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums haben zahlreiche Fachbüros Konzepte für den Landkreis erstellt, die aufzeigen wie diese Ziele erreicht werden können. Bereits 2013 wurde ein integriertes  Klimaschutzkonzept erarbeitet und 2017 der Masterplan 100% Klimaschutz.

Aber Konzepte alleine reichen nicht aus um den Klimaschutz in der Region voranzubringen. Deshalb wurde bereits 2011 das Sachgebiet Regionale Energiepolitik eingerichtet mit einer unbefristeten Vollzeitstelle. Mit Hilfe von weiteren Fördermitteln konnte ein Klimaschutz-Team mit zwei weiteren geförderten und befristeten Vollzeitstellen aufgebaut werden. Der Klimaschutzmanager setzt in dem Zeitraum von Februar 2015 bis Februar 2018 das Klimaschutzkonzept um. Der Masterplanmanager ist für die Erstellung (Juli 2016 bis September 2017) und Umsetzung des Masterplans (November 2017 bis Juni 2020) verantwortlich. Ab Februar 2018 wird eine weitere geförderte und befristete Vollzeitstelle zur Umsetzung des Masterplans eingerichtet.

Die Energie- und Wärmewende im Landkreis Gießen wird von einem Klimaschutz- und Energiebeirat begleitet. Diesem Fachgremium gehören Vertreterinnen und Vertreter der Fraktionen und Gruppen im Kreistag, der Kommunen, der regionalen Kreditinstitute, der Energieversorger, der Hochschulen, der Wirtschaft und der relevanten Verbände und Institutionen sowie besonders sachkundige Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Gießen an. Die Sitzungen sind öffentlich.

Die Sitzungstermine werden rechtzeitig über den Veranstaltungskalender veröffentlicht.

 

Ansprechpartnerin Regionale Energiepolitik

Sonja Minke
Telefon: 0641 9390-1772
E-Mail: sonja.minke@lkgi.de

Ansprechpartner Umsetzung Klimaschutzkonzept

Ludwig Danzeisen
Klimaschutzmanager
Telefon: 0641 9390-1795
E-Mail: klimaschutz@lkgi.de

Ansprechpartner Masterplan 100% Klimaschutz

Björn Kühnl
Masterplanmanager
Telefon: 0641 9390-1746
E-Mail: bjoern.kuehnl@lkgi.de